05.05.2017

Leistungsprüfung der Freiwilligen Feuerwehr Weitnau

Am Freitag, den 05.05.2017 stellten sich die Kameraden der Feuerwehr Weitnau wieder einer Leistungsprüfung. Drei Gruppen mit jeweils neun Feuerwehrmännern mussten einen Aufbau für einen Technischen Hilfeleistungseinsatz absolvieren. Unter Beobachtung drei ausgebildeter Jury´s wurde ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person simuliert. Dabei musste jede Gruppe nacheinander in einer vorgegebenen Zeit die Verkehrsabsicherung aufbauen,das verunglückte Fahrzeug sichern, die verletzte Person betreuen,  ein Aufbau zur Brandabsicherung machen und mit dem Rettungssatz die verletzte Person befreien. Bei Gruppe eins waren die "Trupp´s" bestehend aus Angriffstrupp, Schlauchtrupp und Wassertrupp fest vergeben, da diese Gruppe das THL Abzeichen zum Ersten mal ablegte. Deshalb hatte die Gruppe nur vier Minuten Zeit für diesen Aufbau. Bei Gruppe zwei und drei wurden die "Trupp´s " vor der Abnahme gezogen und so musste jeder Mann jede Position beherschen, wie bei einem tatsächlichen Unfall. Dafür hatten sie fünf Mintuen Zeit. Vor der Abnahme musste jeder "Trupp" noch ein Gerät zur Technischen Hilfeleistung unter Aufsicht der Jury aufbauen, erklären und in Betrieb nehmen.  Dies ist wichtig, dass jeder Feuerwehrler jedes Gerät ordnungsgemäß, sicher und möglichst schnell aufbauen und bedienen kann.
So ein Aufbau ist der Grundstein bei jedem Verkehrsunfall. Bei einem wirklichen Verkehrsunfall sollte jeder Handgriff sitzen, um die verletzte Person so schnell wie möglich dem Rettungsdienst zu übergeben. Deshalb wird so ein Aufbau geübt und von einer Jury abgenommen. Die Feuerwehrkameraden hatten fleißig geübt und somit wurde die Leistungsprüfung unter der Leitung von Michael Schmid und Johannes Müller erfolgreich bestanden.

Erwähnenswert ist noch, dass Michael Schmid und Markus Fritsch das Abzeichen zum sechsten mal absolviert und somit alle möglichen Prüfungen abgelegt haben. Deshalb nochmal einen großen Dank an alle mitwirkenden Kameraden für die freiwillig geopferte Zeit für das Wohl anderer.